Archiv

Polizei Schwerpunkt-Kontrollen auf Autobahnen

Die Kölner Polizei machte am Dienstag auf den Kölner Autobahnen verstärkt Jagd auf Raser, Drängler und Handysünder. Außerdem zogen sie immer wieder LKW aus dem Verkehr, um sie zu überprüfen.


Hintergrund dieser Aktion, die am Dienstag in ganz NRW lief, war die dramatisch gestiegene Zahl an Verkehrstoten.

Um rund 30 Prozent ist laut Polizei die Zahl der Verkehrstoten bei Autobahnunfällen im letzten Jahr in NRW gestiegen. Allein in Köln gab es seit Jahresbeginn schon sechs Tote. Eine der Hauptursachen sei neben Rasen auch Ablenkung am Steuer durch Smartphones und Tablets.

Mit dem Aktionstag wollte die Polizei die Autofahrer wachrütteln.

Initiiert wurde die Aktion von NRW-Innenminister Jäger. Sein Hauptziel sei, die Leute dazu zu bewegen, während der Fahrt nicht mehr online zu sein.

(Meldung vom 21.03.2017/DS)


Anzeige
Zur Startseite