Musik / DVD

Francis Rossi: Live At St. Luke's LondonGediegen gerockt

Er und seine Status Quo, die sich synchron bewegenden Gitarren, die bebende Menge: Dieses Bild schießt einem in den Kopf, wenn der Name Francis Rossi erwähnt wird. "Live At St. Luke's London" dagegen besitzt etwas Persönliches, Entspanntes. Hier geht es um sein eigenes, kleines, aber feines Baby. Um seine Solokarriere.

Die Rede ist von rund 400 Zuschauern, welche sich im September 2010 in der britischen Hauptstadt einfanden, um ihren Meister mit seinem unaufgeregten, aber professionellen Rock zu feiern. Wobei Rossi auch ein bisschen sich selbst feiert: Es gehe um einen "alten Knacker, der sich selbst verwöhnt", erzählt er. Das 18-minütige, leider ohne Untertitel präsentierte Interview im Bonusteil der DVD ist nicht nur an dieser Stelle vom Humor des Mannes geprägt, der seinem Soloschaffen bislang nur wenig Raum schenkte: Im vergangenen Jahr erschien sein erst zweites Album "One Step At A Time", wenig später ging er erstmals auf Solotournee. Zumindest in dieser Hinsicht also bedeuteten die Konzerte Neuland für den altgedienten Recken der Rockmusik.

Denn musikalisch pendelt die Darbietung zwischen Promo-Auftritt für "One Step At A Time" und einem Mix aus Quo-Songs mit unterschiedlichem Bekanntheitsgrad. "Caroline" ist der erste, "Don't Waste My Time" der letzte Song. Dazwischen finden sich persönliche Favoriten wie "All We Really Wanna Do", wird "Old Time Rock And Roll" geschmettert, darf bei "Tongue Tied" ein Gang zurückgeschaltet werden. Dazu drei Sängerinnen im Hintergrund und viel Charme im Vordergrund.

Die Generationenklammer wird ebenfalls gesetzt: Rossis Sohn Nicholas, dessen Song "Rolling Down The Road" mit ins Programm genommen wurde, steht als Gitarrist und Sänger auf der Bühne, ihm gegenüber wurde Freddie Edwards, Sprössling von Quo-Bassist John "Rhino" Edwards, positioniert. Im Mittelpunkt bleibt während des ordentlich gefilmten und ausschließlich in Stereo verfügbaren Mitschnitts jedoch der 61-jährige Grandseigneur. Er kann durchschnaufen, einige der Quo-Hits im Koffer lassen und in seiner Rolle als Entertainer und Gentleman überzeugen. Für einige im Publikum aber ist er mehr: "I believe in god cause I'm looking at him", heißt es auf einem hochgehaltenen Plakat. "Live At St. Luke's London" erscheint in dreifaltiger, pardon, dreifacher Ausführung: als DVD, Blu-Ray und Audio-CD.

Alexander Diehl

Audio DVD
Filmbewertungüberzeugend
FilmnameLive At St. Luke's London
Bandname/InterpretFrancis Rossi
GenreRock/Pop
GenreRock
TitelLive At St. Luke's London
StudioEarMusic
Vertriebedel
Bildformat1:1,78 (anamorph)
TonsystemDolby Digital
SprachenEnglisch (2.0)
ExtrasInterview, Video
Freigabealterohne Altersbeschränkung
Laufzeit110 Min.
Erhältlich ab04.03.2011
Preisca. 15 Euro
EAN Code4029759063599
Anspieltipp4
Bewertung Bildsehr gut
Bewertung Tongut
Bewertung Extrasgut
Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Musik News


NICKELBACK - AFTER THE RAIN

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite