Archiv

Straßen.NRW Alternativen und Umleitungen zur A1-Sperrung

Angesichts der Vollsperrung der A1 Richtung Euskirchen im Bereich der Leverkusener Rheinbrücke ab Freitagabend versucht Straßen.NRW, das größte Verkehrschaos zu verhindern.


Der Landesbetrieb hat über Alternativen und Umleitungen informiert. In alternativen Verkehrsmitteln sieht Straßen.NRW eine Lösung. So bleibe die Brücke etwa mit dem Fahrrad in beide Richtungen befahrbar. Auch zu Fuß sei die Rheinquerung natürlich möglich.

Wer mit Auto und Laster fahren muss, der solle großräumig drum herum fahren, entweder über die A46 ab dem Kreuz Hilden oder über die A4 ab dem Dreieck Heumar. Ein weiterer Tipp der Landesbehörde: Nutzen Sie die Deutsche Bahn oder die S-Bahn und fahren Sie, wenn möglich, außerhalb der Hauptverkehrszeiten.

Weil Experten eine Weltkriegsbombe suchen, bleibt die A1 in Richtung Süden von Freitagabend bis voraussichtlich nächsten Donnerstag gesperrt.

(Meldung vom 05.10.2017/CE)


Anzeige
Zur Startseite