Archiv

Sturmschäden Parks und Wälder weiterhin meiden

Die Nachwirkungen von Sturmtief "Burglind" sind in Köln weiterhin deutlich zu spüren. Der Ostfriedhof, der Friedhof Kalk und der Friedhof Junkersdorf bleiben bis einschließlich Montag gesperrt.


Dort müssen Experten noch Sturmschäden begutachten. Ab Dienstag sind die Friedhöfe dann wieder offen. Die Stadt Köln warnt weiterhin auch eindringlich davor, am Wochenende durch Grünanlagen oder Wäldern zu laufen. Auch jetzt noch könnten Bäume umstürzen oder Äste abbrechen.

Mindestens bis nächste Woche noch sind die Mitarbeiter der Stadt damit beschäftigt die Folgen des Sturms in der Stadt zu beseitigen. In den städtischen Wäldern versperren umgestürzte Bäume viele Wege, besonders betroffen sind die Brücker Heide und der Hardt.

(Meldung vom 05.01.2018/SR)


Anzeige
Zur Startseite