Archiv

Auktion Meisner-Sammlung wurde für guten Zweck versteigert

Am Mittwochmittag wurde im Kölner Aktionshaus Lempertz ein kleiner gotischer Altar aus dem Nachlass des ehemaligen Kölner Erzbischofs Joachim Kardinal Meisner versteigert.


Für 400.000 Euro fiel der Altar unter den Hammer. Insgesamt erzielten die versteigerten Stücke aus dem Meisner-Nachlass knapp 840.000 Euro.

Zu dem Nachlass gehören Gemälde, Ikonen, Skulpturen sowie Möbel und Porzellan. Der überwiegende Teil soll erst Ende September bei einer Benefiz-Auktion versteigert werden. Der Erlös fließt an die Kardinal-Meisner-Stiftung, die Gemeinden im Erzbistum Köln sowie in Osteuropa fördert.

Meisner war im letzten Jahr während seines Urlaubs in Bad Füssing im Alter von 83 Jahren gestorben.

(Meldung vom 16.05.2018/MF)


Anzeige
Zur Startseite