Archiv

Stadtwerke-Affäre "Köln kann auch anders" fordert Klarheit

Nach dem versuchten Postengeschacher mit Kölner Ratspolitikern bei den Stadtwerken müssen Konsequenzen folgen. Das fordert die Bürgerplattform "Köln kann auch anders" und sammelt Unterschriften.


Mindestens 8.000 Kölner müssten unterschreiben, damit es die Initiative in den Stadtrat schafft.

Martin Börschel - SPD, Bernd Petelkau - CDU, Jörg Frank - die Grünen: Alle drei sollen bei dem Versuch involviert gewesen sein, hinter verschlossenen Türen hochdotierte Positionen bei der Stadt intern und ohne öffentliche Ausschreibung zu verteilen.

Das soll komplett aufgeklärt werden und die Verantwortlichen von all ihren politischen Ämtern zurücktreten, fordert die Initiative. Es sei definitiv rechtswidrig gehandelt und es seien grundlegende Verhaltensregeln missachtet worden.

Ende August will "Köln kann auch anders" genug Unterschriften für eine öffentliche Diskussion im Rat zusammenhaben.

(Meldung vom 19.06.2018/SR)


Anzeige
Zur Startseite