1.  FC Köln trennt sich von mehreren Spielern

(GL | Symbolbild) Der 1. FC Köln wird in der aktuellen Transferperiode keinen weiteren Spieler mehr holen. Das hat Sport-Geschäftsführer Horst Heldt bekannt gegeben.

© Guido Ostrowski

Mit Mark Uth, Elvis Rexhbecaj und Toni Leistner sei der Kader für die laufende Rückrunde komplett, sagte Heldt:

„Ich glaube, dass wir innerhalb der Möglichkeiten, die wir haben, alles versucht haben. Ich bin sehr zufrieden mit der Transferperiode. Die ist jetzt mit dem heutigen Tag abgeschlossen und jetzt werden wir uns auf die restlichen Spiele vorbereiten und entsprechend versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen.“

Neben den beiden Abwehrspieler Lasse Sobiech und Matthias Bader hat der 1. FC Köln sich auch von Vincent Koziello getrennt. Der Mittelfeldspieler wird in die 2. französische Liga verliehen.

Am Sonntagnachmittag empfängt der Effzeh im RheinEnergieSTADION den SC Freiburg.

Außerdem haben sich der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen auf einen vorzeitigen Wechsel von Florian Wirtz geeinigt. Der U17-Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung auf die andere Rheinseite. Wirtz gilt als eines der größten deutschen Fußball-Talente.

Weitere Meldungen