2.500 Menschen machen auf Opfer von Camp Moria aufmerksam

(PW | Symbolbild) Am Rudolfplatz haben sich am Mittwochabend rund 2.500 Menschen versammelt, um auf das Schicksal der Geflüchteten im niedergebrannten Camp Moria aufmerksam zu machen.


© Pixabay|planet_fox (CC0)

Die Demonstration war erst am Mittwochnachmittag angemeldet worden, ursprünglich für 100 Teilnehmer. Ein Polizeisprecher sagte am Donnerstagmorgen auf Radio Köln-Anfrage, dass es keine Probleme gegeben habe. Es habe, laut dem Sprecher, auch keine Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung gegeben. Bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch war das Migrantenlager auf der Insel Lesbos fast vollständig zerstört worden.


Weitere Meldungen