3:3 gegen Rostock zum Saisonstart

(DD) Für Viktoria Köln hat das Abenteuer Dritte Liga mit einer wilden Achterbahnfahrt begonnen.

© Viktoria Köln

Die Höhenberger haben bei Aufstiegsfavorit Rostock schon nach 20 Minuten mit 0:3 hinten gelegen. Am Ende konnten sie mit einem 3:3 noch einen Punkt zum Saisonstart mitnehmen. Die Kölner Tore erzielten Bunjaku und Holzweiler.

Mittelfeldmann Moritz Fritz war entsprechend zufrieden: 

„Eigentlich unglaublich schwer, wenn man drei Tore zurück liegt in so einem Stadion, mit den Fans, die Rostock im Rücken hat. Umso beeindruckender, wie wir zurückgekommen sind. Wir haben uns den Punkt verdient.“

In einer Woche gibt es im Sportpark Höhenberg dann auch die Heimpremiere in der dritten Liga. Zu Gast ist dann der Chemnitzer FC.

Weitere Meldungen