Ab jetzt gibt's Tickets: Weiberfastnacht 2020 mit Radio Köln

Es geht los: Unsere Bühne mit dem buntesten Programm der Stadt am Tanzbrunnen.

Tickets gibt's ab sofort. Seid dabei!

Radio Kölle alaaf!

Seid Ihr jeck genug für die größte Karnevalsparty der Stadt?

Dann gibt’s nur eins: Die Radio Köln-Weiberfastnachtsbühne am 20. Februar 2020 am Tanzbrunnen.

Feiert mit uns, tausenden Jecken und den Stars des Kölner Karnevals.

Seid dabei und sichert euch die Tickets:

Es ist soweit: Sichert Euch für jecke 11,11 Euro ab sofort eure Tickets.

Pro verkauftem Ticket spenden wir 1,11 Euro an die Aktion Lichtblicke!

Hier gibt´s die Tickets!

Präsentiert von der RheinEnergie

Wieverfastelovend mit Radio Köln – präsentiert von der RheinEnergie – Die Energie einer ganzen Region! 

Mehr Infos zu unserem Sponsor RheinEnergie findet ihr hier.

©
©

FAQ

Warum kosten die Tickets jetzt Geld?

In der Vergangenheit hat der Sender die Kosten für die Weiberfastnachtsbühne nahezu komplett alleine getragen. Aufgrund der hohen Kosten wird Radio Köln nun aber einen Eintrittspreis in Höhe von 11,11 (Kundenendpreis) ansetzen, wovon 1,11 direkt an die Radio Köln-Hilfsorganisation „Aktion Lichtblicke“ gehen.

Die Tickets sind im Vergleich zu ähnlichen Veranstaltungen an Weiberfastnacht immer noch sehr günstig. Radio Köln möchte mit der Veranstaltung keine Gewinne einstreichen sondern kostendeckend arbeiten. Nur so kann die Radio Köln Weiberfastnachtsbühne auch in Zukunft weiterhin stattfinden.

Was ist generell zu beachten?

Speisen und Getränke dürfen nicht mitgebracht werden. Aus Sicherheitsgründen sind Waffennachbildungen und waffenähnliche Kostümelemente sowie bedrohlich wirkende Kostüme nicht gestattet. Ebenfalls nicht erlaubt sind Bollerwagen, Rucksäcke und Stockschirme. Der Veranstalter führt zur Durchsetzung Taschenkontrollen am Eingang durch.

Müssen Kinder Eintritt zahlen?

Unter 10 Jahren haben Kinder in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt. Für Kinder ab dem 10. Lebensjahr fällt der normale Eintrittspreis von 11,11€ an.

Weitere Meldungen