Arena begrüßt neue Veranstaltungsregeln

(GL | Archivbild) Mit neuen Regeln will die Stadt Köln mehr Planungssicherheit für Kölner Veranstalter in der Corona-Zeit erreichen.

© LANXESS arena

Bei Veranstaltungen und Sportevents will die Stadt Köln schon 48 Stunden vorher entscheiden, ob sie stattfinden können. Außerdem muss der Inzidenzwert an drei Tagen unter dem kritischen Wert von 35 liegen. Für den Chef der Lanxess-Arena Stefan Löcher schon mal ein Anfang:


„Es ist zumindest etwas mehr Planungssicherheit. Ich persönlich würde bevorzugen fünf Tage anstatt drei Tage, weil natürlich, durch viele Tests oder Partys, an einem Tag viel beeinflusst werden kann „


Sollten die Infektionszahlen an drei Tagen hintereinander schlecht sein, will man mit den Veranstalterinnen und Veranstaltern beraten, ob Veranstaltungen stattfinden können.

Weitere Meldungen