Armin Veh verlässt den 1.FC Köln

(SR) Es hatte sich in den vergangenen Wochen angedeutet, jetzt ist es Gewissheit: Der 1. FC Köln und Geschäftsführer Armin Veh werden nach der Saison getrennte Wege gehen. Der Vertrag mit Veh werde nicht verlängert, hat der FC mitgeteilt.

© Radio Köln

Veh will den 1. FC Köln aus persönlichen Gründen verlassen:

„Ich stehe seit mehr als 30 Jahren im Profifußball in der ersten Reihe und habe in den Überlegungen und Gesprächen über die Zukunft gespürt, dass ich derzeit nicht über den Sommer hinaus planen und mich auf einen derart verantwortungsvollen Job festlegen möchte“, sagte Veh.

Der FC sei ein besonderer Club mit tollen Mitarbeitern. Auch deshalb sei es für ihn wichtig, für Klarheit zu sorgen.

Veh kam im Dezember 2017 ans Geißbockheim und stieg mit dem 1. FC Köln in die 2. Fußball-Bundesliga ab, anschließend aber direkt wieder auf.