Auftakt ohne Dreigestirn: Kuckelkorn bleibt zuversichtlich

(DD) „Ich bin so traurig, heute nicht mit den Jecken die Sessionseröffnung feiern zu können!“ Der designierte Prinz Sven I. muss den 11.11. von zu Hause aus verfolgen.

© Radio Köln/Dominik Becker

Nach einem positiven Corona-Test am Mittwoch hat das Dreigestirn alle Termine am 11.11. abgesagt. Das Festkomitee Kölner Karneval ist zuversichtlich, weil Prinz Sven keine Symptome habe. Trotzdem sei es emotional schwierig für die drei, sagt Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn:

„Das ist, glaube ich, das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Wenn man sich wirklich zwei Jahre lang jeden Tag auf diesen Tag vorbereitet, letztes Jahr auch Vieles aushält mit dem Blick auf die nächste Session und dann die Chance hat, das doch zu erleben, und dann kommt so etwas. Das kann man sich nicht vorstellen, das ist unmenschlich.“

Gleichzeitig sei es aber schön zu sehen, wie sich die Menschen an die Regeln hielten, sagt Kuckelkorn weiter. Er sei zuversichtlich, dass wir auf einem guten Weg zurück in ein normales Leben seien.

Weitere Meldungen