Betriebliche Krankenversicherung

Der Finanztipp bei Radio Köln wird präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

© Sparkasse KölnBonn

Der Fachkräftemangel bringt immer mehr Arbeitgeber dazu, den Mitarbeitern etwas besonderes zu bieten. Dabei kümmern sich die Chefs auch immer mehr um die Gesundheit der Kollegen und spendieren zum Beispiel eine zusätzliche betriebliche Krankenversicherung. 

© Radio Köln
Neuigkeiten, Tipps & Ratschläge aus der Finanzwelt. Hier geht`s zu unserer Übersicht!

Seit über 135 Jahren gibt es in Deutschland die gesetzliche Krankenversicherung. Inzwischen sind alle Angestellten krankenversichert, eine betriebliche Krankenversicherung im Unternehmen kann die Pflichtversicherung aber sinnvoll ergänzen, weiß unser Finanzexperte Maximilian Blusch:

„Als mein Sohn vor gut einem Jahr seinen ersten Job antrat, freute er sich darüber, dass sein Arbeitgeber ihm eine betriebliche Krankenversicherung anbot. Die Kosten dafür übernahm sein Arbeitgeber und bietet diese Zusatzleistung allen Mitarbeitern im Unternehmen an. Die drei wichtigsten Vorteile für Euch sind: Erstens, besserer Gesundheitsschutz: Ihr schließt Versorgungslücken in der gesetzlichen Versicherung und erhaltet für einzelne Bereiche den Status eines „Privatpatienten“. Statt für die Zahnbehandlung könnt Ihr Euer Geld für den Urlaub verwenden. Zweitens, niedrige Kosten: durch die Kostenübernahme des Arbeitgebers bzw. die günstigen Versicherungstarife und geringere Eigenanteile beim Arzt. Drittens, alle profitieren: Jeder Mitarbeiter wird meist ohne individuelle Gesundheitsprüfung, unabhängig von Vorerkrankungen, aufgenommen. Scheidet Ihr irgendwann aus dem Unternehmen aus oder geht in Rente, so nehmt Ihr die Versicherung einfach mit und führt sie auf eigene Kosten weiter. Wichtig: Euer Arbeitgeber erhält keine Eurer Gesundheitsdaten.“

Natürlich profitiert auch Euer Chef. Mit der betrieblichen Krankenversicherung erhöht er die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter, sorgt für eine gesunde Belegschaft mit weniger Fehlzeiten und präsentiert sich als zukunftsorientiertes und für die Arbeitnehmer attraktives Unternehmen. Er erspart sich Papierkrieg, da die Abrechnung von Leistungen direkt zwischen Euch und dem Versicherer erfolgt. Die Kosten für die Versicherung sind für das Unternehmen Betriebsausgaben. Der Umfang der Versicherung ist frei vereinbar. Die wichtigsten Bestandteile sind meist: Behandlung beim Heilpraktiker, Zahnprophylaxe und Zahnersatz, Brillen oder auch die Chefarztbehandlung im Ein- oder Zweibettzimmer sind teilweise möglich. Sprecht mit Eurem Arbeitgeber doch einfach über die Möglichkeit einer zusätzlichen Gesundheitsvorsorge.

Videolink: https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home/service/mediathek.html#/play-media/0_fw9tkopc

https://www.sparkasse-koelnbonn.de/fi/home/produkte/absichern-und-vorsorgen/mitarbeiter-absichern/betriebliche-krankenversicherung.html

Alle Finanztipps auf einen Blick:

Hier gibt`s nochmal alle Finanztipps zum Nachlesen und -hören!

Weitere Meldungen