Bewerbungsfrist für SPD-Vorsitz abgelaufen

(PR | Foto: Symbolbild) Am Montag entscheidet sich, wer als Kandidat für den SPD Bundesvorsitz zugelassen wird. Die Frist für die Bewerbungen ist Sonntagabend abgelaufen. Beworben haben sich unter anderem auch zwei Kölner: Der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans. Er hatte Freitag noch die Nominierung vom NRW-Landesvorstand erhalten.

© Radio Köln

Die Kandidaten für den SPD-Vorsitz werden sich in den kommenden Wochen nach Einschätzung der kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer lebhafte Debatten liefern. "Ich erwarte spannende Regionalkonferenzen", sagte Dreyer. Wer zugelassen wird, entscheidet der Wahlvorstand der SPD. Am Mittwoch starten in Saarbrücken 23 Regionalkonferenzen, bei denen sich die Bewerber der Basis und der Öffentlichkeit vorstellen. Zu den Favoriten zählt Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

Weitere Meldungen