Busse per App bestellen

(PR | Symbolbild) Busse auf Bestellung, da wo sie gebraucht werden. Ein entsprechendes Pilotprojekt wird die KVB bereits im Herbst testen. Wie sie jetzt mitteilt, erhoffen sich KVB und Stadt durch das sogenannte "On-Demand-System" positive Effekte für die Verkehrswende.

© Radio Köln

Zunächst seien zehn elektrisch betriebene Kleinbusse geplant. Feste Routen oder Fahrpläne hätten die Busse nicht. Kunden könnten sie den Plänen nach über eine App buchen. Die Busse würden Kunden dann unterwegs je nach ihrer Buchung einsammeln und ans Ziel bringen. Vor allem die Wohnquartiere am Stadtrand sollen dadurch besser erschlossen werden. Am Wochenende sollen sie außerdem als Nacht-Shuttle dienen. Die KVB wird dazu auf einem ihrer Betriebshöfe die benötigte Ladeinfrastruktur aufbauen.

Die Kosten für das Angebot inklusive der Busfahrer liegt nach Angaben der KVB bei einer Million Euro. Die KVB hofft auf Fördergeld vom Bund.

Weitere Meldungen