Bußgeld für Zigarettenkippen wird teurer

(MH|Symbolbild) Wer in Köln seine Zigarettenkippe einfach so achtlos in die Gegend schnippt und dabei vom Ordnungsdienst der Stadt erwischt wird, muss ab Samstag deutlich mehr Strafe zahlen als bisher. Das hat Stadtdirektor Keller jetzt mitgeteilt. 

In Zukunft werden nicht mehr nur 35 Euro Strafe wie bisher, sondern je nach dem wo die Kippe weggeworfen wurde, bis zu 150 Euro fällig. Damit folgt die Verwaltung einer Empfehlung der Landesregierung, die weit verbreitete Unsitte strenger zu ahnden. 

Der Höchstbetrag wird dann fällig, wenn der Zigarettenstummel zum Beispiel auf einem Kinderspielplatz weggeworfen wird oder wenn die Kippe eine Brandgefahr darstellt.

Weitere Meldungen