Corona-Müdigkeit bei Kölner Bevölkerung

(PR|Foto:Symbolbild) Seit sechs Monaten leben wir in Köln jetzt mit der Corona-Schutzverordnung. Insgesamt stellt der Ordnungsdienst fest, dass sich eine Corona-Müdigkeit unter den Kölnerinnen und Kölnern breitmacht und die Angestellten zunehmend Aggressionen zu spüren bekommen. 

© Radio Köln

Gefordert war der Ordnungsdienst in den letzten Monaten durch Verstöße jeglicher Art gegen die Corona-Schutzverordnung. Vor allem illegale Partys, bei denen eine „Geschlossene Gesellschaft“ angegeben wurde, beschäftigten den Ordnungsdienst. Diese fanden draußen wie drinnen statt und es wurde so versucht, die Hygieneregeln zu umgehen. Aber auch Maskenverstöße oder Verstöße in der Gastronomie waren an der Tagesordnung. Insgesamt wurden Bußgelder in Höhe von fast 430.000 Euro verhängt.  

Weitere Meldungen