Das JobcenterKöln schenkt Zeit

Nehmen Sie sich 5 Jahre Zeit, einen langzeitarbeitslosen Menschen wieder in Arbeit zu integrieren, ihn zu qualifizieren und zu einem unentbehrlichen Mitarbeiter Ihres Unternehmens zu entwickeln.

Die Lohnkosten? Übernimmt das Jobcenter Köln.

© BMAS

Chancengeber oder Chancennutzer? Seien Sie beides.

Mit dem Teilhabechancengesetz (§16i SGB II) wurde zum Januar 2019 eine Förderung geschaffen, die Arbeitgebern neue Möglichkeiten im Personalmanagement geben:

Langzeitarbeitslose haben bis zu 5 Jahre lang einen festen Job.

Arbeitgeber gewinnen eine zusätzliche Arbeitskraft, die unentbehrlich werden kann.

Wir bringen das für Sie zusammen:

Vor dem Beginn informiert das Team MitArbeit im Jobcenter Köln individuell über Auswahl, Eintritt, Coaching und Förderung. In Vorgesprächen werden die Anforderungen der Tätigkeit und die Erwartungen an mögliche Bewerber*innen geklärt, um eine optimale Stellenbesetzung zu erzielen. Potenzial, Persönlichkeit und Vorerfahrung werden mit dem Bedarf im Betrieb abgeglichen.

Die Einstellung wird dann durch die §§16e/16i SGB II für bis zu fünf Jahre mit bis zu 100% Lohnkostenübernahme subventioniert. Zusätzlich wird bei Bedarf auch eine Weiterbildung mit bis zu 3.000 Euro gefördert.

©
©

Rafael Huckschlag (re.) arbeitet seit April im Seniorenhaus St. Maria in Köln. Er erledigt Gartenarbeiten, Reparaturen, Malerarbeiten, Sanitärinstallation - alles, was anfällt und machbar ist. Vor Kurzem hat er in einem Kurs einen "E-Schein" erlangt und kann jetzt auch in Schalträumen arbeiten und einfache Elektroinstallationen ausführen. Seine Chefin, Maria Baiz (li.), verlässt sich inzwischen völlig auf ihn.

Sie suchen noch Unterstützung für Ihr Team für 2020? Informieren Sie sich online auf www.koeln-mitarbeit.de oder kontaktieren Sie das Team MitArbeit im Jobcenter Köln direkt: