Demirci nach Deutschland zurückgekehrt

(SR) Er saß Monate in einem türkischen Gefängnis und durfte nicht ausreisen. Nach mehreren Monaten Haft wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer Terrororganisation ist der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci Montagabend nach Deutschland zurückgekehrt.

© Radio Köln Waltel

Ausreisen durfte er nur, weil seine Mutter vor einigen Tagen gestorben ist. Mit entsprechend gemischten Gefühlen kam er am Abend am Flughafen Köln/Bonn an:

„Ich bin natürlich froh, wieder daheim zu sein. Aber ich bin auch traurig, dass ich die letzten Tage nicht mit meiner Mutter verbringen konnte.“

Demirci kam gegen 3.000 Euro Kaution frei. Das Geld hat die Familie bezahlt. Viele Freunde und Unterstützer haben den Sozialarbeiter am Flughafen empfangen.

Weitere Meldungen