Deutsche Bahn baut im großen Stil aus

(SR|Foto:Symbolbild) Die anstehenden Sommerferien nutzt die Deutsche Bahn für ein Großprojekt. Auf der Strecke zwischen Köln und Bonn tauscht sie 24 Kilometer Oberleitungen aus und baut über 300 neue Masten. Die Arbeiten wirken sich mehrere Wochen lang massiv auf den Zugverkehr auf der linken Rheinstrecke aus. 

© Radio Köln

Zwischen Bornheim-Sechtem und Bonn ist die Strecke ab 18. Juli komplett gesperrt. Alle Regionalzüge sind davon betroffen. Fahrgäste müssen in Busse umsteigen. Einzelne Züge fallen auch zwischen Köln und Bornheim aus. Stattdessen sollen Busse fahren. Überfüllte Züge erwartet der Nahverkehr Rheinland (NVR) nicht. Wegen der Sommerferien und der anhaltenden Corona-Situation seien dann deutlich weniger Fahrgäste in den Zügen. Da in der Zeit teilweise andere Bahnunternehmen die Züge fahren, sollen sich Fahrgäste vom anderen Aussehen der Züge nicht irritieren lassen, sagt der NVR.

Weitere Meldungen