Einfach international: mit der richtigen App

*** WERBUNG*** - Der Finanztipp bei Radio Köln wird präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

© Sparkasse KölnBonn

Vor der Tour in den Urlaub ist es immer die gleiche Frage: Welche Währung muss ich umtauschen? Was darf ich eigentlich mit in den Urlaub nehmen? Und wo finde ich Bargeld in der Nähe meines Hotels? Es gibt immer mehr offizielle Apps die euch helfen, gut vorbereitet in den Urlaub zu startet. 

© Radio Köln

Wenn Ihr auf Reisen seid oder kurz davor, stellen sich eine Menge Fragen: Währung in Ägypten, Souvenirs vom Strand oder der nächste Geldautomat am Hotel in Malta? Für all diese Fragen reicht eine App. Darin gibt’s alle Infos für die Reise ins Ausland von A wie Aktuelles bis Z wie Zahlungsmittel.


Verschiedene Institute bieten solche Apps an. Finanzexperte Maximilian Blusch:

„Die App meines Instituts stellt euch alle wichtigen Informationen mit nur wenigen Klicks zur Verfügung. Unter dem Stichwort Reise findet Ihr zum Beispiel das geeignete Zahlungsmittel für Euer Reiseland, ob unser Euro akzeptiert wird und, falls es Beschränkungen gibt, wieviel Geld Ihr in das Land mitbringen dürft. Natürlich auch Informationen zur Landeswährung und wo Ihr am besten umtauscht und welche Kosten dabei entstehen können. Dort gibt es auch Informationen, welche Kreditkarte im Land akzeptiert wird und über die Geldautomatensuche könnt Ihr schnell erfahren wo sich der nächste Automat für Kreditkarten oder auch für Eure EC-Karte befindet.“


Zusätzlich gibt’s in der App auch Infos über deutsche Vertretungen im Ausland. Auch Infos zum Krankenversicherungsschutz und medizinische Hinweise sind hilfreich. Es gibt auch einen intercultural Guide mit do's and dont's, also den jeweiligen sozialen Verhaltensregeln. Und wenn man irgendwo auf der Welt in einem Basar steht und wissen möchte, ob der angebotene goldene Armreif für einen vierstelligen Betrag in Landeswährung wirklich der Schnapper des Jahres ist, bietet Euch eine solche App einen Währungsrechner mit den aktuellen Kursen. Seid Ihr auf Geschäftsreisen, so findet Ihr zum Beispiel weitere Hinweise zu geschäftlichen Chancen und Risiken, Veranstaltungen mit Terminen und aktuellen wirtschaftspolitischen Entscheidungen. Unterstützung im Ausland gibt’s auch vom Auswärtigen Amt: Ihr könnt euch dort auf einer Liste für das jeweilige Land eintragen lassen. Im Notfall wissen die Experten dann, dass Ihr im Land seid. Und das AA hat auch eine App für „sicheres Reisen“ im Angebot.

Neuigkeiten, Tipps & Ratschläge aus der Finanzwelt. Hier geht`s zu unserer Übersicht!

Alle Finanztipps auf einen Blick:

Hier gibt`s nochmal alle Finanztipps zum Nachlesen und -hören!

Weitere Meldungen