Fahrradleichen in unserer Stadt

Beide Reifen platt, der Sattel fehlt und den Lenker gibt’s meistens auch nicht mehr. Solche Fahrradleichen sehen nicht nur unschön aus, sondern blockieren auch die Abstellmöglichkeiten für alle anderen Räder. 

© Radio Köln/ Nadine

Die Stadt Köln ruft deshalb auf, solche Schrotträder zu melden. Das könnt Ihr direkt über die App der Stadt tun oder unter https://sags-uns.stadt-koeln.de . Einfach ein Bild von den Rädern machen, Standort angeben und abschicken. So schnell wie möglich kümmert sich dann das Ordnungsamt darum. 

Dabei müssen eure alten Räder nicht draußen vor sich hin rosten. Wenn ihr Eures loswerden wollt, könnt Ihr einfach Sperrmüll bei der AWB anmelden. Die AWB holt dann Euer Rad kostenlos bei Euch zu Hause ab. Den Termin könnt Ihr online vereinbaren unter https://www.awbkoeln.de/sperrmuell/ 

Alternativ könnt Ihr Euer ausgedientes Fahrrad aber auch spenden! Um die fachgerechte Entsorgung und Wiederverwertung kümmert sich zum Beispiel das Umweltzentrum Köln. Hier werden die alten Räder in ihre Einzelteile zerlegt und zu einem „neuen“ Rad zusammengebaut - und das wird wiederum an Menschen gegeben, die sich sonst kein Fahrrad leisten könnten. Alle Infos dazu gibt’s hier: http://www.umweltzentrum-koeln.de

Weitere Meldungen