Falscher Polizist vor Gericht

(RO| Symbolbild) Seit Monaten zocken Betrüger Senioren in Köln mit verschiedenen Maschen ab. Vor allem vor falschen Polizisten warnt die Kölner Polizei regelmäßig. 

Jetzt steht ein mutmaßlicher Betrüger vor Gericht. Er soll von den älteren Herrschaften insgesamt 37.000 Euro erbeutet haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-jährigen Mann vor, gezielt ältere Kölner angerufen und sich als Polizist ausgegeben zu haben.

In den Gesprächen soll der Angeklagte seine Opfer vor bevorstehenden Einbrüchen gewarnt und ihnen angeboten zu haben, ihre Wertsachen und Bargeld in sichere Verwahrung zu nehmen. In vier Fällen war der Mann laut Anklage erfolgreich. Dafür muss er sich jetzt vor Gericht verantworten. 

Weitere Meldungen