FC: Ausbau des Geisbockheims dringend notwendig

(DD) Viel Kritik musste sich der 1. FC Köln für seine Ausbaupläne am Geißbockheim gefallen lassen. Der FC stellt jetzt in einer schriftlichen Mitteilung einige Punkte der Kritiker richtig.

© Radio Köln

Die Stadt Köln und auch die Bezirksregierung haben keine Bedenken gegen ein größeres Trainingszentrum. Die Gegner befürchten allerdings zu starke Eingriffe in die Natur. 

Die Pläne für drei neue Kunstrasenplätze und ein neues Leistungszentrum würden nicht gegen den Denkmalschutz verstoßen, so der FC. Auch sei das Projekt nicht schädlich für das Klima in der Stadt, denn der Verlust an Grünflächen werde an anderer Stelle wieder ausgeglichen. Auf den Sportplätzen soll laut FC außerdem Granulat verwendet werden, das dem Grundwasser nicht schadet. Der Ausbau sei für die Zukunft des FC dringend notwendig, schreibt der Verein weiter.

Weitere Meldungen