FC-Geschäftsführer freut sich über gelockerte Verordnungen

(GL|Foto:Symbolbild) Bei Sportveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen sollen von der kommenden Woche an mehr als 300 Zuschauer und Zuschauerinnen erlaubt werden. Das wurde bei einem Sport-Gipfel von Ministerpräsident Laschet entschieden.

© Radio Köln

Eine genaue Zahl hat die Landesregierung aber noch nicht bekannt gegeben. FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle zeigte sich trotzdem erfreut und sagte, der FC werde nächste Woche Kontakt zum Gesundheitsamt der Stadt Köln aufnehmen um zu schauen, wie viele Fans zum ersten Spiel gegen Hoffenheim erlaubt werden:

„Ich gehe mal von 5.000 – 10.000 Zuschauern aus. Wir haben ein umfangreiches, detailliertes Hygienekonzept mit den Kollegen verabschiedet und von daher freuen wir uns jetzt wirklich, dass es losgeht. Das ist ein positives Signal und ich finde es gut, dass Armin Laschet da nochmal nachgedacht hat, diese Corona-Schutzverordnung in NRW zu verändern.“

Die Landesregierung hat außerdem ein weiteres Hilfspaket in Höhe von 15 Millionen Euro für die Sportvereine beschlossen.

Weitere Meldungen