FDP möchte ärztliche 116 117 bekannter machen

(SB | Symbolbild) Nicht bei jedem medizinischen Notfall muss die 112 gewählt werden. Manchmal reicht auch die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. Das Problem ist, dass diese Nummer kaum jemand kennt. Die Kölner FDP-Fraktion möchte die 116 117 bekannter machen.

© Radio Köln

Durch den Einsatz eines wissenschaftlich erarbeiteten Fragenkatalogs sei es einfacher zu entscheiden, ob der Rettungsdienst erforderlich ist oder der Besuch einer Arztpraxis ausreicht. Dadurch könnten Ressourcen besser genutzt werden. Die FDP fordert deshalb eine Werbekampagne für die 116 117, in enger Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung, Feuerwehr und der Stadt Köln. Die Nummer ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Weitere Meldungen