Fortuna Köln bereitet sich auf die neue Saison vor

(PR | Symbolbild) Die Fußball-Bundesliga hat erst mal Pause. In der Südstadt läuft aber seit Kurzem die Vorbereitung auf die neue Saison. Der Rahmenterminplan für die Regionalliga West steht. Demnach werden Fortuna Köln und die Reserve des 1. FC Köln am ersten Septemberwochenende in die nächste Saison starten.

© Radio Köln/Waltel

Fortunas neuer Trainer Alexander Ende sagte, man sei trotz der bereits hochkarätigen Neuverpflichtungen noch auf der Suche nach weiteren Offensivkräften. Das Wort Aufstieg nahm Ende im Radio Köln-Interview aber nicht in den Mund:

„Wir wollen ambitioniert sein. Wir wollen aber auch realistisch sein. Ich sag immer, eine gewisse Demut muss auch dabei sein. Wenn man von Platz zwölf der letzten Saison kommt, ist es so, dass man sicherlich nicht in die Welt hinausschreien will, dass man voll attackiert. Wir haben alle die Fantasie, eine gute Saison zu spielen und uns in den oberen Regionen festzubeißen.“

Wegen Corona wird es deutlich mehr englische Wochen geben als sonst üblich. In der Regionalliga wird bis kurz vor Weihnachten gespielt werden und Anfang Januar geht es dann schon weiter. Die Regionalliga hofft, dass zum Saisonstart im September Zuschauer in den Stadien wieder erlaubt sein werden.

Weitere Meldungen