Fortuna Köln muss weiter gegen Abstieg kämpfen

(SB) Geführt und trotzdem nur einen Punkt geholt. Drittligist Fortuna Köln hat schon wieder eine Führung verspielt. Gegen Unterhaching schoss Kapitän Hamdi Dahmani seine Mannschaft in Führung, kurze Zeit später führten Fehler von Abbu Hanna und Schiek zum Ausgleich und 1:1 Endstand.

© Fortuna Köln

Abwehrspieler Steven Ruprecht war nach dem Abpfiff im Radio Köln-Interview entsprechend enttäuscht.

Ein Punkt ist einfach zu wenig, ganz klar. Wir kommen ein bisschen schwer ins Spiel, haben dann aber ein paar gute Aktionen, machen dann das 1:0. Und dann sehe ich einen Gegner, der am Boden liegt, dem nicht viel einfällt und wir reichen ihm die Hand und helfen ihm wieder hoch. So haben wir es die letzten Spiele oftmals gemacht. Und so geht es halt einfach nicht. Das ist zu wenig und den Punkt müssen wir jetzt erst mal verkraften und müssen ganz hart mit uns selber ins Gericht gehen.

In der Tabelle belegt die Fortuna jetzt den ersten Nichtabstiegsplatz. Allerdings kann sich das durch die noch ausstehenden Spiele am Sonntag und Montag ändern.

Weitere Meldungen