Fußballfans fordern mehr Fairness, Nachhaltigkeit und Nähe

(PR | Archivbild) „Wir wollen einen neuen Fußball!" 103 Kölner Fanclubs und -gruppen sowie fast 700 Einzelpersonen aus Köln unterstützen diese Initiative. Vertreter der Clubs haben jetzt ihre Forderungen dem 1. FC Köln übergeben. Im Großen und Ganzen geht es ihnen um mehr Fairness, Nachhaltigkeit und mehr Nähe zu den Fans.


© Radio Köln/ Ostrowski

Die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass punktuelle Veränderungen im Profi-Fußball nicht ausreichen, sagt die Initiative „Unser Fußball". Dem Fußball komme eine große gesellschaftliche Verantwortung zu. Korruption und Diskriminierung müssten deshalb ernsthaft bekämpft werden. Mehr Fairness fordert die Initiative auch bei der Verteilung von Fußballgeldern. Die Schere zwischen großen und kleinen Vereinen gehe immer weiter auseinander. Man wolle nach Corona nicht zurück in ein kaputtes System. Bundesweit haben bisher mehrere Tausend Fangruppen und Einzelpersonen die Forderungen unterschrieben.


Weitere Meldungen