Gastronomie demonstriert vor dem Dom

(PW) Auf dem Roncalliplatz vor dem Dom stand am Freitagnachmittag ein zwei Meter großer Löffel. Er sollte ein Symbol für die vielen Gastronomen sein, die durch die Krise in akute Existenznot geraten sind.

© Radio Köln

„Ohne Perspektive geben wir den Löffel ab“, so lautet die Botschaft hinter diesem riesigen Besteckstück. Denn die Gastronomie fühlt sich von der Politik vergessen und im Stich gelassen. Der Hotel- und Gaststättenverband fordert deshalb bei der nächsten Runde der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten auch die Gastronomie und Hotellerie mit zu berücksichtigen. Man sei sehr gut aufgestellt, habe sichere Hygienekonzepte erstellt und könne einen Corona konformen Betrieb gewährleisten. Aber ohne verlässliche Perspektive stünden viele Betriebe vor dem Aus.

Weitere Meldungen