Gestohlener Ferrari in Aachen aufgetaucht

(PR|Foto: Symbolbild) Unbekannte haben in Köln Buchforst einen Ferrari gestohlen. Den hat die Polizei jetzt in Aachen auf einem Schotterparkplatz gefunden.

© Radio Köln/ Waltel

Zeugen hatten den Wagen gemeldet, weil die Fenster bei Regen geöffnet waren und sich niemand um den Ferrari kümmerte. Die Polizei sucht weiter nach den zwei mutmaßlichen Räubern. Sie hatten den Besitzer geschlagen und waren mit dem Auto von der Istanbulstraße aus abgehauen.

Der 75-Jährige hatte das Tor am Music Store in der Istanbulstraße gerade abgeschlossen, als er das Zuschlagen der Türen seines Autos hörte. Er rannte zum Auto, der Fahrer stieg aus und schlug auf den Mann ein. Er wurde bei dem Überfall verletzt und ambulant in einer Klinik behandelt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, flüchteten die beiden Männer nach einer Rauferei mit dem roten Ferrari.

Der 75-Jährige beschreibt den ersten Täter als Mitte 20 und etwa 1,80 Meter groß. Er soll eine kräftige Statur und einen kurzen dunklen Vollbart haben. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Wollmütze. Der Mittäter soll ebenfalls circa 20 Jahre alt gewesen sein und eine normale bis dünne Statur haben. Hinweise zu den flüchtigen Männern nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Weitere Meldungen