Heiratslust im Lockdown kaum getrübt

(PR|Symbolbild) Bei uns in Köln gibt es offenbar keinen Hochzeits-Stau durch den langen Corona-Lockdown. Die Zahl der Eheschließungen im Lockdown sei nur geringfügig gesunken. Einen Run auf die Standesämter habe es diesen Sommer bisher nicht gegeben.  

Rund 5360 Hochzeiten hat es in Köln vergangenes Jahr gegeben. Trotz Corona-Pandemie waren das nur etwa 300 weniger als im Jahr davor. Knapp 2100 Paare haben sich bisher in diesem Jahr trauen lassen. Dass es etwas weniger sind als vor Corona, liege weniger an der Pandemie, sagte eine Stadtsprecherin. Grund sei eher, dass durch die Diskussion um die Samstags-Überstunden bei der Stadt Eventtrauungen im ersten Halbjahr nur eingeschränkt stattgefunden haben. 

 

Weitere Meldungen