Hohe Temperaturen stellen Körper vor Herausforderung

(PW|Foto:Symbolbild) In Köln wurden am Freitag Temperaturen bis zu 35 Grad erreicht. Die ungewohnte Hitze stellte den Körper vor einige Probleme. Schwitzen, Mattigkeit und Kreislaufschwäche sind die unerwünschten Nebenwirkungen hoher Temperaturen, sagt das Kölner Gesundheitsamt und hat einige Tipps.

Bei den hohen Temperaturen sollte man regelmäßig und ausreichend trinken. Schwere Kost fordert den Körper zusätzlich heraus, weil sie aufwendig verdaut werden muss. Am Tag sollte man die Fenster geschlossen halten. Nachts und früh am Morgen dann die Fenster öffnen. Weil die Ozonwerte mittags und nachmittags am höchsten sind, sollte man zu diesen Zeiten längere körperliche Anstrengung im Freien, etwa beim Sport, möglichst vermeiden.

Weitere Meldungen