Holländischer Handgriff verhindert Radunfälle

(SR | Symbolbild) Dooring-Unfälle: So nennt die Polizei Unfälle, bei denen Radfahrende von sich öffnenden Autotüren überrascht werden und stürzen. Fünf solcher Dooring-Unfälle sind allein am vergangenen Wochenende bei uns in Köln passiert.

© Stadt Köln (Pressebild)

Eine Radfahrerin musste ins Krankenhaus gebracht werden, die anderen kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Kölner Polizei empfiehlt, den sogenannten holländischen Handgriff beim Aussteigen aus dem Auto, um solche Unfälle zu verhindern. Dabei öffnet die Person am Steuer die Tür mit der rechten, statt mit der linken Hand. Sie muss sich also in Richtung Straße umdrehen und sieht heranfahrende Radfahrerinnen und Radfahrer schneller.

Weitere Meldungen