Kandidat*innen für OB-Wahl stehen fest

(PR|Foto:Symbolbild) Der Wahlausschuss der Stadt Köln hat am Freitagmittag die endgültige Kandidierenden-Liste für die Kommunalwahl beschlossen. Bei den Kandidat*innen zum OB-Amt, dem Stadtrat und auch den Bezirksvertretungen gab es Kandidierende, die letztlich nicht zur Wahl zugelassen wurden. Von ursprünglich 15 Namen für die OB-Wahl, sind 13 übriggeblieben.

© Radio Köln, Waltel

Eine Kandidatin hat zurückgezogen, ein weiterer Einzelbewerber hatte nicht genügend Unterstützerunterschriften nachweisen können. Damit treten vier Frauen und neun Männer zur OB-Wahl in Köln an. Neben der von Schwarz/Grün unterstützten Amtsinhaberin Henriette Reker und dem wohl aussichtsreichsten Gegenkandidaten Andreas Kossiski von der SPD treten mit Thor Zimmermann von GUT und Jörg Detjen von den Linken noch weitere Kandidaten aus dem Stadtrat an.

Die Bewerber*innen sind: Henriette Reker (Parteilos), Andreas Kossiski (SPD), Christer Cremer (AfD), Sabine Neumeyer (Parteilos), Roberto Campione (Parteilos), Nicolin Gabrysch (DEINE FREUND*INNEN / Klimaliste Köln), Jörg Detjen (DIE LINKE), Thor-Geir Zimmermann (GUT), Robert Nussholz (Parteilos), Rüdiger-René Karl Maria Keune (ÖPD), Martin Josef Przybylski (Parteilos), Olivier Fuchs (Volt), Dagmar Langel (WIR SIND KÖLN 2020)

Weitere Meldungen