Keine Problemlösung für die Zukunft

(PW | Foto: Symbolbild) Eine Lösung für das Falschparkerproblem am Kölner Flughafen ist nicht in Sicht.

© Radio Köln

Wie die Polizei auf Radio Köln-Nachfrage bestätigte, würden nach wie vor gefährliche Situationen entstehen, weil Autofahrer einfach vor den Schranken des Flughafens parken, um sich die Parkkosten zu sparen. Der Flughafen sieht kein Problem. Alles laufe gut.

Seit März vergangenen Jahres müssen Autofahrer am Kölner Flughafen an einer Schranke ein Ticket ziehen, wenn sie Reisende bringen oder abholen. Der Flughafen will durch die Schranken wildes Parken an den Terminals verhindern. Seit Juni hätte man aufgehört die Vergehen zu zählen, so die Polizei. Nach wie vor kämen aber Anrufe rein, weil zum Beispiel Menschen dort über die Autobahn liefen. Vor allem die Nachtstreifen würden Falschparker sehen und zur Rechenschaft ziehen.

Wie das Problem in Zukunft gelöst werden könnte, ließ die Polizei offen. Für zusätzliche Streifen fehlten die Kapazitäten.

Weitere Meldungen