Knapp 60.000 Menschen ohne Arbeit

(PW|Symbolbild) Die Corona-Krise und die Ferien machen dem Kölner Arbeitsmarkt zu schaffen.

Im Juli lag die Arbeitslosenquote in Köln bei 9,9 Prozent, wie die Kölner Agentur für Arbeit am Donnerstagvormittag mitteilte. Knapp 60.000 Kölner sind damit ohne Arbeit.

Allerdings sei ein Anstieg der Zahlen in den Ferien auch ein Stück weit normal, teilte die Agentur mit. Zurzeit fehlten durch die Pandemie allerdings die Chancen für einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Auch die unter 25-Jährigen sind von der Entwicklung stärker betroffen. Anschlussverträge nach einer abgeschlossenen Ausbildung seien durch die Krise weggefallen.

Rund 2.700 Kölner sind aktuell von Kurzarbeit betroffen.

Weitere Meldungen