Köln ist attraktiv für Lehrer

(SR| Symbolbild) Der Schulausschuss im NRW Landtag beschäftigt sich am Mittwoch mit dem Lehrermangel an Grundschulen. Anlass ist die Prognose der Bertelsmann-Stiftung. 

Demnach fehlen in gut fünf Jahren allein an Grundschulen mehr als 26.000 Lehrer. Hier in Köln ist der Lehrermangel allerdings bei Weitem nicht so groß wie in anderen Städten und Gemeinden.

An den Kölner Grundschulen sind zum Start des neuen Schuljahres 74 Prozent der Lehrerstellen besetzt gewesen. Über den gesamten Regierungsbezirk Köln hinweg, zu dem unter anderem auch Bonn, Aachen, Leverkusen und der Erftkreis gehören, ist die Quote mit nur 61 Prozent deutlich niedriger.

Große Probleme Lehrer zu finden, haben nach den Zahlen der Bezirksregierung Köln vor allem die Kreise Euskirchen und Heinsberg. Dort ist nur etwa ein Drittel der Grundschullehrerstellen besetzt.