Kölner Unternehmer schließen sich zu Initiative zusammen

(MF) Frischer Wind für die Kölner Wirtschaft ist das Ziel einer Initiative von 57 Unternehmern aus Köln und der Region. Unter dem Slogan „NewKammer“ will der Zusammenschluss bei der anstehenden Wahl zur Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Köln antreten und für eine Modernisierung eintreten.

© Radio Köln/ Frank Waltel

Sprecherin Nicole Grünewald sagt, es gehe vor allem darum, der regionalen Wirtschaft eine stärkere Stimme als bisher zu geben. Die Initiative stehe für Schlagworte wie mehr Transparenz, weniger Beiträge und voll digital, so Grünewald:

„In der Vollversammlung ist man schon das Gremium, welches auch über die Finanzen der IHK bestimmt und auch über die Ausrichtung. Wenn wir da eine gute Mehrheit haben, und wir treten mit 57 Unternehmerinnen und Unternehmern an, das wäre die Mehrheit, wenn wir hineingewählt würden, dann würden wir das in diese Richtung lenken.“

Laut Grünewald ist es das erste Mal in der 222 Jahre alten Geschichte der Kammer, dass sich Unternehmer innerhalb der IHK auf diese Weise zusammenschließen. Ziel sei es auch, mehr Unternehmer dazu zu bringen an der Wahl zur Vollversammlung teilzunehmen.

Weitere Meldungen