koelnmesse erteilt AfD Absage

(RO|Symbolbild) Die Anfrage hatte in vergangenen Tagen für eine Menge Aufregung gesorgt. Nun gibt es eine Absage. Es geht um den geplanten Landesparteitag der AfD in den Messehallen in Deutz Anfang Dezember. Die koelnmesse hat der Partei am Freitag abgesagt und zwar aus terminlichen Gründen.

© Foto: Daniel Dähling

Zu dem angefragten Zeitpunkt sei schon seit langem eine TV-Show auf dem Gelände in Deutz gebucht, so die Messe. Wegen der entspannteren Corona-Lage habe sich die Produktionsgesellschaft kurzfristig entschlossen, Publikum einzuladen. Die Anforderungen an die Sicherheit ließen eine parallele Veranstaltung mit Demos nicht zu. Das Bündnis "Köln gegen Rechts" hatte schon für Samstag eine Demo am Messeturm gegen den Parteitag angekündigt. Diese findet jetzt trotzdem statt. Man freue sich über die Absage, wolle aber weiter politischen Druck ausüben, erklärte das Bündnis. Die AfD selbst erklärte laut Deutscher Presseagentur, sie habe eine Vorreservierung gehabt und behalte sich eine so wörtlich "rechtliche Würdigung" der Absage vor.

Weitere Meldungen