Kostenlose Grippe-Impfungen der Stadt

Plötzlich hohes Fieber, Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall der Tod. Das Grippevirus Influenza wird oft unterschätzt. Das Gesundheitsamt der Stadt Köln bietet zum Beginn der Grippezeit an drei Montagen kostenlose Impfungen an. Der Leiter des Gesundheitsamtes Johannes Nießen sagte, besonders in Großstädten wie Köln sei es wichtig, weil hier viele Menschen auf engen Raum lebten.

© Radio Köln

Nicht geimpfte Personen könnten sich sehr leicht anstecken, da die Grippe bereits während der Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch ansteckend sei. Die Übertragung erfolgt über Tröpfchen, zum Beispiel durch Sprechen, Husten oder Niesen, aber auch über die Hände, zum Beispiel durch Händeschütteln, durch Hand-Mund-und Hand-Nase-Kontakt.

Die Grippe äußere sich in der Regel durch ein plötzlich beginnendes Krankheitsgefühl, hohes Fieber, Husten, Muskel-, Glieder- und Kopfschmerzen. Es könne dabei auch zu Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung kommen, deren Spätfolgen tödlich sein können, so der Leiter des Gesundheitsamtes Nießen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln lädt aus diesem Grund zu einer kostenlosen Grippe-Impfaktion ein. Diese findet an folgenden Tagen jeweils von 14 bis 17 Uhr im Gesundheitsamt der Stadt Köln, Neumarkt 15-21, Köln-Innenstadt, statt:

  • Montag, 25. November 2019,
  • Montag, 2. Dezember 2019 und
  • Montag, 9. Dezember 2019

Alle Teilnehmer der Impfaktion werden gebeten, ihre Impfausweise oder ihre Impfdokumente mitzubringen

 

Weitere Meldungen