KVB Verschmutzer: Polizei bittet weiter um Hilfe

(PW|Symbolbild) Auch nachdem die KVB eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt hat, kann die Polizei noch keinen Ermittlungserfolg verzeichnen.

© Radio Köln / Philipp Wichrowski

Es seien ganz wenige Hinweise eingegangen, aber keiner habe zu Ergreifung der Täter geführt, so ein Polizeisprecher auf Radio Köln-Nachfrage.

Die Polizei bittet die Kölner die Augen weiter offen zu halten und gegebenenfalls die Polizei zu verständigen. 2000 Euro Belohnung hat die KVB ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen. Unbekannte hatten mehrere Bahnen und Haltestellen mit einer ätzenden Flüssigkeit verunstaltet. Die Flüssigkeit kann bei Berührung Menschen verletzten.

Weitere Meldungen