LANXESS arena wünscht sich Perspektiven für 2021

(PW|Foto:Archivbild) Kölns Veranstaltungsorte reagieren mit wenig Begeisterung auf das verlängerte Verbot von Großveranstaltungen.

© Foto: Daniel Dähling

LANXESS arena Chef Stefan Löcher sagte auf Radio Köln-Nachfrage, dass ohnehin schon viele Konzerte ins nächste Jahr verschoben worden seien. Jetzt sei es wichtig, eine Perspektive zu haben, wie es 2021 weitergehen könnte:

„Ganz entscheidend ist, dass wir wissen und auch darauf hinarbeiten, dass zum Beispiel ab dem 01. März oder ab dem 01. April nächsten Jahres, wenn dann ein Impfstoff greift und umgesetzt wird, dass es dann wieder so losgehen kann wie früher. Sollte das nicht der Fall sein, brauchen wir natürlich entsprechende Unterstützung, weil ansonsten werden noch mehr Insolvenzen der Fall sein.“

Großveranstaltungen ohne umsetzbare Hygienekonzepte sind bis Ende des Jahres nicht erlaubt. Das hat Ministerpräsident Armin Laschet gestern bekannt gegeben.

Weitere Meldungen