Literatur in den Häusern der Stadt

Bei Fremden an der Tür klingeln, es sich bei ihnen im Wohnzimmer gemütlich machen und sich dann etwas vorlesen lassen - so eine schön bekloppte Veranstaltungsreihe kann sich auch nur ein Kölner ausgedacht haben, oder?

© Pixabay

Am 12. Juni, geht's wieder los: Literatur in den Häusern der Stadt geht in die 19. Runde. 28 Lesungen gibt's dann in Privatwohnungen, aber auch an ausgefallenen Orten wie einer chirurgischen Praxis, einer Synagoge oder einem Garten-Landschaftsbetrieb.


Infos zu den einzelnen Veranstaltungen und Tickets für rund 24 Euro gibt es online hier.