Mehrere Einsätze wegen FC-Derby

(DD|Foto: Symbolbild) Festnahmen, Verletzte und eine stinkende Flüssigkeit. Rund um das FC-Derby am Samstag hat es zahlreiche Einsätze gegeben. Einen Kölner hat die Polizei im Stadion festgenommen.

© Radio Köln / Waltel

Der Mann soll von der Südtribüne einen Böller Richtung Spielfeld geworfen haben. Zwölf Ordner und Fotografen erlitten Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Mittlerweile ist der Mann allerdings wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn wird laut Polizei jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Eine weitere Festnahme hat es wenige Kilometer vom Stadion entfernt gegeben. Hier hat die Polizei mit dem Auto anreisende Fans auf verbotene Gegenstände kontrolliert. Dabei ist ein Mann mit seinem Auto statt zu stoppen auf die Polizisten zugerast. Der Fahrer und sein Beifahrer flüchteten zu Fuß. Die Polizei konnte sie aber fassen.

Vor dem Spiel hat ein Unbekannter außerdem übel stinkende Buttersäure im Gästeblock ausgekippt.

Weitere Meldungen