Neue App soll Kommunikation in Schulen erleichtern

(PR) In Kölner Schulen werden wichtige Infos künftig über eine eigene App verbreitet. Stadtdirektor Keller stellt die neue App "KIKS" am Dienstag auf der Bildungsmesse didacta vor.

© Radio Köln

KIKS - das bedeutet Kommunikation und Information für Kölner Schulen. Schüler und Lehrer können über sie Stunden- und Vertretungspläne direkt am Handy oder Rechner einsehen. Auch Aushänge und andere wichtige Infos sollen so auf kurzem Weg alle Beteiligten erreichen können.

In einem zweiten Schritt will die Stadt Köln die Funktionen erweitern. Zum Beispiel soll die App dann auch den Chat untereinander und das Senden von Nachrichten und Dateien ermöglichen.

Köln ist die erste Stadt in Deutschland mit einer solchen App speziell für Schulen. Das Besondere: Sie funktioniert, ohne dass sensible Daten wie Handynummern oder Adressen übermittelt werden. 

Weitere Meldungen