Neue Ein-Handgepäck-Spur für Fluggäste

(GDM | Symbolbild) Fluggäste, die nur mit leichten Gepäck reisen, könnten in Zukunft am Kölner Flughafen schneller durch die Kontrolle kommen. Die Bundespolizei testet ab Sonntag ein neues Verfahren und zwar die sogenannte Ein-Handgepäck-Spur.

© Radio Köln

Diese Spur ist für Gäste vorbehalten, die lediglich mit einem kleinen persönlichen Gegenstand oder einem Handgepäck, wie Laptoptasche oder 20-Liter- Rucksack, reisen. Die gängigen Handgepäck-Trolleys fallen nicht unter diese Regelung. Diese Ein-Handgepäck-Spur soll nach dem Prinzip einer Schnellkasse funktionieren. Dadurch, dass es wenige und kleinere Gepäckstücke sind, können sie schneller kontrolliert werden, so der Flughafen. Die Schnellspur wird für den Test erstmal nur im Terminal 1 in Betrieb genommen.

Weitere Meldungen