Neues Projekt soll organisiertes Verbrechen verhindern

(SR | Foto: Symbolbild) Kölns Regierungspräsidentin Walsken will dem organisierten Verbrechen durch Rockerbanden und kriminelle Clans das Leben schwer machen.

© Radio Köln/ Waltel

Ein neues, einzigartiges Projekt soll die Aktivitäten krimineller Gruppen im Grenzbereich zwischen Deutschland, den Niederlanden und Belgien stoppen. In einem Informationszentrum sollen Experten von Behörden, Justiz und Polizei grenzübergreifend arbeiten und sich austauschen. So soll zum Beispiel verhindert werden, dass niederländische Behörden den Bau eines Rocker-Clubhauses verbieten, deutsche Behörden ihn aus Unwissenheit aber genehmigen.

Weitere Meldungen