Ritterbach nennt Gründe für Spinners Rücktritt

(MF) Der 1. FC Köln kommt nach dem Rücktritt von Präsident Werner Spinner nicht zur Ruhe. Für neuen Wirbel sorgte ein Interview von Vize-Präsident Markus Ritterbach in der Kölnischen Rundschau.

© Radio Köln

In diesem Interview nennt Ritterbach überraschend offen die Gründe, die aus seiner Sicht zum Rücktritt geführt haben. Demnach sei Spinner in der Vereinsführung isoliert gewesen. Das Fass zum Überlaufen gebracht habe eine Sprachnachricht von Spinner aus dem Skiurlaub, in der er entweder die Entlassung des Trainers oder der Geschäftsführung gefordert habe. Dem habe weder er noch Vizepräsident Toni Schumacher nachkommen können und wollen, so Ritterbach. Armin Veh habe von der Sprachnachricht erfahren und den Vertrauensbruch öffentlich gemacht. Man habe sich dann entschieden Veh zu stützen.

Weitere Meldungen